APiP – Installation G1″ Water Flow Sensor

Rate this post

Shortlink:

Installation G1″ Water Flow Sensor

G1 Flow G1 1 Zoll Waterflowsensor
Der G 1″ Water Flow Sensor mißt den Wasserdurchfluss.
Anhand dieses Wertes kannst du sehen, wann es mal wieder Zeit ist deinen Filter und die Schläuche zu reinigen.
Gleich eines vorweg. Die 100%ige Bemessung der tatsächlichen Liter pro Stunde ist mir bisher noch nicht gelungen.
Es Bedarf hier einers sehr großen Aufwandes mit verschiedenen Rechnenformeln.
Da ich für diesen Sensor kein Fertigen 100%ig funktionierendes Script gefunden habe, habe ich ein Eigenes zusammengebastelt mit Codeschnipseln und Formeln auf ca 15 anderen Scripts, die ich im Internet gefunden habe.

Beispiel:
Ich habe einen EHEIM professionel 3 1200XL Filter im Einsatz.
Laut Eheim hat dieser bei “Volllast” Pumpenleistung(50 Hz) pro Stunde von ca. 1.700 Liter pro Stunde.
Wenn ich den Filter und alle Schläuche sowie Anschlüsse frisch Gereinigt habe, Zeigt das von mir eingesetzte
Script ca 2100 Liter pro Stunde an. Jetzt, nach ca. 6 Monaten Laufzeit, gibt mir der Waterflow Sensor den Durchfluss mit ca 1300 Liter pro Stunde an.

Aber mir geht es auch nicht wirklich um die absolute sicherheit, wieviel Liter der Filter in der Stunde macht, sondern darum
den Verlust der Filterleistung nach X Monaten Dauereinsatz zu sehen. So habe ich einen Anhaltspunkt, wann es mal wieder an
der Zeit ist, Filter und Schläuche zu reinigen oder Einen Alarm auf´s Handy zu bekommen, wenn die Filterleistung unter einen
Bestimmten Wert fällt z.B. bei Stromausfall. (APiP läuft bei mir an einer USV hat also eine gewisse Zeit immer Strom).

So, nun kommen wir zur Installation.

Der Anschluß an den APiP ist sehr einfach, da nur 3 Kabel angeschlossen werden müssen.
VCC, GND und DATA.
Hier siehst du wie du die Kabel anschließen mußt.
G1

Nun kommen wir zur “Software”. Diese besteht nur aus einem einzigen Script.
Um dieses nutzen zu können, bedarfe es aber noch einer weiteren Installation.
Da wir später die Werte in eine MySQL Datenbank schreiben wollen, mußt du dafür noch folgende lib installieren:
sudo apt-get install python-mysqldb
Wenn das erledigt ist, kannst du wieder ein neues Arbeitsverzeichnis anlegen:
mkdir /home/pi/scripts/apip/waterflow
Danach öffnest du den Editor und kopierst den folgenden Code dort hinein.
Anschließend speicherst und schließt du den Editor wieder.
sudo nano /home/pi/scripts/apip/waterflow/wf.py

Tip zu nano – Speichern mit “Strg + x”, gefolgt von “j” “Enter”

wf.py

#!/usr/bin/env python

import RPi.GPIO as GPIO
import time
import MySQLdb

FLOW_SENSOR = 23

GPIO.setmode(GPIO.BCM)
GPIO.setup(FLOW_SENSOR, GPIO.IN, pull_up_down = GPIO.PUD_DOWN)

global count
count = 0

def stopwatch(seconds):
start = time.time()
time.clock()
elapsed = 0
while elapsed < seconds:
elapsed = time.time() – start
print “loop cycle time: %f, seconds count: %02d” % (time.clock() , elapsed)
time.sleep(1)

def countPulse(channel):
global count
count = count+1
print count

GPIO.add_event_detect(FLOW_SENSOR, GPIO.RISING, callback=countPulse)

stopwatch(10)
calc=count * 60
liter=calc / 5.5
print liter
fout=open(“Waterflow.txt”,”w”)
fout.write( str(liter) )
fout.close()
db = MySQLdb.connect(“localhost”,”pi”,”GeHeIm”,”aqua” )
cur = db.cursor()
cur.execute(‘INSERT INTO A1_Waterflow (Waterflow) VALUES (%s)’, (liter))

Du mußt nun noch die Zeile

db = MySQLdb.connect(“localhost”,”pi”,”GeHeIm”,”aqua” )

anpassen. Trage für “localhost” die IPAdresse deines MySQL Servers und bei “GeHeim” das MySQL Passwort ein.

So, nachdem du das Script gespeichert hast, kannst du es auch das erste mal testen:
Natürlich gehe ich davon aus, dass du den Sensor bereits an dein Aquarium bzw. die Schläuche angeschlossen hast.
Die könnte wie folgt aussehen:
1 Zoll Waterflowsensor 1 Zoll Waterflowsensor 1 Zoll Waterflowsensor]

Dazu wechselst du erst einmal in der Arbeitsverzeichnis.
cd /home/pi/scripts/apip/waterflow
Dann startest du dein Script:
sudo python ./wf.py
233  233
Das Script zählt nun 10 Sekunden lang die Signale des Sensors und berechnet die Durchflußmenge pro Stunde.
Im folgenden Screenshot siehgst du am ende die Zahl 1300.90909091. Dies sind die “berechneten” 1300 Liter pro Stunde.
Bei dir kann es mehr oder weniger sein, je nachdem wieviel dein Filter eben pumpt.

Print Friendly, PDF & Email

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: